Superlearning, Lernen in Hypnose

Superlearning, Lernen in Hypnose

Superlearning ist ein ganzheitliches Lernverfahren. Es berücksichtigt neben den biologischen Eigenschaften des Gehirns neue Erkenntnisse aus der Verhaltensforschung, der Lernpsychologie und der Neurophysiologie.

Beim Superlearning wird mit verschiedenen Techniken dafür gesorgt, dass der Klient zum Lernen seine gesamte Gehirnkapazität nutzt. Dazu gehören neben der rechten und linken Hirnhälfte auch die bewussten und unterbewussten Teile seines Bewusstseins.

Blockaden lösen

Häufig führen unbewusste Suggestionen und Glaubenssätze zur Einschränkungen der Gedächtnisleistung. Fehlende Unterstützung der Eltern in der Schulzeit oder unbedachte Äußerungen von Lehrern können tief sitzen und auch nach Jahren noch das Lernpotenzial beschränken.

In Hypnose werden solche Blockaden gelöst. Glaubenssätze wie „Du schaffst das doch eh nicht“ werden aufgespürt und entkräftet, so dass sie Ihnen nicht mehr im Weg stehen.

Äußere Lernblockaden sind in der Lernumgebung, dem Lernzeitpunkt oder in mangelnder Zielsetzung zu finden. Es spielt durchaus eine Rolle, wann, wo und wofür Sie lernen. Dabei gibt es weder den idealen Ort, noch den idealen Zeitpunkt, da jeder Mensch anders funktioniert.

Wenn Sie sich darauf einlassen können, Ihr Lernumfeld zu Ihren Gunsten zu verändern, finden wir gemeinsam die für Sie ideale Lernkonstellation.

Innere Lernblockaden können z.B. fehlende Motivation, der innere Schweinehund oder fehlende Konzentration sein. Sie sind meistens stark beeinflusst von den äußeren Blockaden und in einer idealen Lernumgebung oft keine großen Widersacher mehr.

Steigerung der Lernmotivation, Konzentration und Tiefenspeicherung

Oft droht das Lernen bereits an der eigenen Motivation zu scheitern. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Lernen in der Regel Bestandteil eines Tagesablaufs aus Job oder Beruf ist und der ersehnte Feierabend oder das Wochenende zur (Weiter-) Bildung genutzt werden müssen. Fehlende Motivation ist daher sowohl bei Studenten zu finden, die für ihren Lebensunterhalt 2 Jobs erledigen müssen, bei Hausfrauen und Müttern, die sich per Fernstudium auf eine neue Herausforderung vorbereiten, als auch bei sich weiterbildennden Familienvätern, die spät von der Arbeit nach Hause kommen.

Die Ursachen für mangelnde Konzentration sind ganz ähnlich geartet.

Durch geeignete Suggestionen können diese Lernhemmnisse aus dem Weg geräumt werden. Außerdem werden Sie mit entsprechenden Hypnose-Techniken befähigt, gelernte Informationen strukturierter und tiefer zu speichern.

Entspannt in die Prüfung

Prüfungen, und gerade mündliche Prüfungen, sind Situationen, die kaum jemanden kalt lassen. Sie dauern meistens nicht mehr als eine Stunde, haben aber eine enorme Tragweite. Ihr Ausgang kann einen großen Einfluss auf das ganze Leben des Prüflings haben.

Hinzu kommen Unsicherheiten, welche Typen von Menschen einem als Prüfer gegenüber sitzen, ob sie es gut mit einem meinen und welche der gelernten Informationen abgerufen werden müssen.

Nervosität und innere Unruhe sind vor einer Prüfung bis zu einem bestimmten Grad normal und allzu menschlich. Ihnen kann man im Voraus mit geeigneten Hypnosetechniken begegnen:

  • Lampenfieber reduzieren
  • Innere Ruhe verankern
  • Selbstsicherheit steigern
  • Charisma (Ausstrahlung) steigern
  • u.v.m

Mit Hilfe von Superlearning werden Sie zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Antworten parat haben und selbstsicher vortragen.

Die Lernumgebung

Entscheidend über den Lernerfolg sind aber nicht zuletzt die Fragen, wie, wann und wo Sie lernen!

Wie lernen Sie?

  • visuell, auditiv, audio-visuell?
  • wie sieht Ihr Schreibtisch aus?
  • wie gehen Sie an zu lesende Texte heran?
  • läuft Musik im Hintergrund?

Wann lernen Sie?

  • früh morgens, nach der Arbeit, spät abends?

Wo lernen Sie?

  • zuhause, auf der Couch, am Schreibtisch?
    • wie ungestört sind Sie dort?
    • haben Sie genug zeitliche und räumliche Distanz zu Arbeit und Freizeit?